Das terzo-Institut für angewandte Gehörforschung

Das terzo-Institut für angewandte Gehörforschung wurde 2006 gegründet und hat seinen Sitz in Stuttgart. Es setzt sich für die Aufklärung über das menschliche Gehör und ein besseres Verständnis für Hören ein. Im Fokus steht dabei eine Hörgeräteanpassung, bei der das Gehör in seiner Gesamtheit (bestehend aus Ohr und Gehirn) betrachtet wird. Das terzo-Institut hat dafür in mehrjähriger Zusammenarbeit mit einem interdisziplinären Team, bestehend aus Neurobiologen, (Neuro-)Psychologen, HNO-Medizinern, Logopäden und Akustikern, intensive Gehörforschung betrieben und die terzo-Gehörtherapie entwickelt.

Schwerhörigkeit therapieren

Die Problematiken, die mit einem Hörverlust einhergehen, wurden auf Basis einer umfassenden Gehörforschung gezielt aufgearbeitet. Um der breiten Masse von Betroffenen zu helfen, wurde die terzo-Gehörtherapie entwickelt, die aus einem speziellen Hörtraining und einer nachfolgenden Hörgeräteanpassung besteht. Darüber hinaus ist eine sachliche und kompetente Aufklärung über das Gehör ist ebenfalls fester Bestandteil der Arbeit des Instituts.

Immer auf dem neuesten Wissensstand

Die Behandlungsmethode basiert auf einem einzigartigen Konzept, das bundesweit ausschließlich in lizenzierten terzo-Zentren angewandt wird. In der zentralen Ausbildungsstätte in Schweinfurt werden Hörgeräteakustiker/innen entsprechend geschult. Erst nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung dürfen sie als zertifizierte terzo-Gehörtherapie-Berater/innen arbeiten. Damit die Mitarbeiter stets auf dem neuesten Wissensstand sind, finden regelmäßig Schulungen statt.

Vortragsveranstaltungen

Das terzo-Institut veranstaltet zudem Vortragsveranstaltungen, beispielsweise zu Themen wie der Unterscheidung zwischen „Hören und Verstehen“ oder Tinnitus. Dadurch werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der Hörforschung, mit denen sich Hörschäden behandeln lassen, auch für Laien verständlich aufbereitet und präsentiert. 

Enge Zusammenarbeit mit Kliniken

Um eine stetige Weiterentwicklung der terzo®Gehörtherapie zu gewährleisten, arbeitet das terzo-Institut eng mit Universitätskliniken zusammen. Durch diese Kooperationen ist die Therapie stets auf dem neuesten Stand. Gleichzeitig wird der Nutzen für schwerhörige Menschen von objektiver Stelle evaluiert. 

Marketing- und Werbematerial

Die eigens gegründete Marketingabteilung betreut zentral die Marke terzo®Gehörtherapie. Sie entwickelt und koordiniert sämtliche Marketing- sowie Werbematerialien und stellt sie den terzo-Zentren zur Verfügung. Gleichzeitig erhalten hier terzo®Gehörtherapie-Lizenznehmer und Akustiker, die an der Lizenz interessiert sind, alle notwendigen Informationen sowie eine intensive Beratung.