Die Therapie Schritt für Schritt

Das erste Treffen

Tatsächlich ist unser Gehör etwas sehr individuelles, vergleichbar mit der charakteristischen Geometrie von Fingerabdruck oder Iris. Selbst der Hörverlust unterscheidet sich von Person zu Person. Beim ersten Treffen wollen wir deshalb zusammen mit Ihnen herausfinden, ob bzw. wie eingeschränkt Ihr Hörvermögen tatsächlich ist. Dafür nehmen wir uns viel Zeit: Die dafür notwendigen Messungen und das Gespräch dauern insgesamt 1,5 Stunden. Ihre Angehörigen sind zu diesem Termin natürlich herzlich eingeladen. 

Zunächst erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie das menschliche Gehör funktioniert. Dadurch verstehen Sie besser, wie Hörgeräte auf das Gehör einwirken - und warum sie allein oft nicht ausreichen, um Ihren Hörverlust auszugleichen. Dann erstellen wir mit Ihnen gemeinsam einen persönlichen Therapieplan. Er legt fest, wie Ihre terzo®Gehörtherapie im Einzelnen ablaufen wird.

Die Messungen

Ihr terzo®Gehörtherapie-Berater und Ihr behandelnder Arzt, ein Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, führen verschiedene Tests durch, um die Art und den Umfang Ihrer Schwerhörigkeit festzustellen. Mit Hilfe eines speziell entwickelten Verfahrens finden wir zudem heraus, wie viel Sie noch bei alltäglichen Hintergrundgeräuschen verstehen. Mit diesen Ergebnissen gelingt es uns, die Gehörtherapie ganz individuell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abzustimmen.  

Das terzo-Training

Ausgestattet mit einem CD-Player inklusive Trainings-CDs, einem Trainingshandbuch und speziellen Trainingshörgeräten können Sie nun das terzo-Gehörtraining beginnen. Selbstverständlich führen wir die ersten Übungen gemeinsam mit Ihnen im terzo-Zentrum durch. Danach können Sie selbständig zu Hause weitertrainieren. Von Tag zu Tag wird es Ihnen leichter fallen, die Aufgaben aus dem Trainingshandbuch zu lösen. Wir empfehlen Ihnen, für den Aufbau der Hörfilter täglich 30 bis 60 Minuten über 2 bis 3 Wochen zu üben. Für einen optimalen Trainingserfolg sollten Sie Ihr Trainingshörgerät mindestens 10 Stunden täglich tragen. Sie können die Übungen flexibel in Ihren Alltag einbauen. Während der Trainingsphase überprüfen wir Ihre persönlichen Fortschritte, indem wir regelmäßig Messungen durchführen: am Beginn und am Ende der Gehörtherapie sowie 1 bis 2 Mal währenddessen. 

Ihre neuen Hörgeräte

Unsere Messungen zeigen: Dank des terzo-Gehörtrainings funktionieren Ihre Hörfilter wieder besser. Damit haben Sie die besten Voraussetzungen dafür, dass Sie mit Ihren neuen Hörgeräten deutlich besser hören und auch Gespräche in geräuschvoller Umgebung besser verstehen. Durch das terzo-Gehörtraining haben Sie unter anderem die Fähigkeit entwickelt, qualitative Unterschiede zwischen den verschiedenen Hörgeräten "herauszuhören". Nach dem Probetragen verschiedener Hörgeräte können Sie sich nun ganz bewusst für "Ihr" Hörgerät entscheiden, das den größten Nutzen für Sie bietet.

Nach der Trainingsphase reichen das Tragen der Hörgeräte und das Alltagsleben in
der Regel aus, um Ihr Gehör fit zu halten. Auf Wunsch können Sie Ihre neu erlernte Fähigkeit zudem auch mit Hilfe therapeutischer Hörbücher weiter stabilisieren.