Bericht

Vielen Dank

Seit einem verschleppten Hörsturz vor 9 Jahren, nachfolgender Paukendrainage und Narbe im Trommelfell ist mein Hörvermögen teilweise stark beeinträchtigt. 2011 passte man mir zwei teure HdO-Hörgeräte an. Da ich aber dennoch viele Verständigungsprobleme hatte und die Gesamtkosten in den vergangenen 6 Jahren inzwischen sehr beachtlich angestiegen waren, entschloss ich mich zu einem Anbieterwechsel.
Die unübersehbaren terzo-Werbungen in den Medien kannte ich und mit großer Skepsis und nicht zu hohen Erwartungen ging ich zum ersten Termin in das Annaberger terzo-Zentrum in der Buchholzer Straße.
Das war im März.
Schon während des Gehörtrainings mit den Trainingsgeräten konnte ich besser hören und teilweise auch verstehen. Die Hörgeräteakustikmeisterin und Filialleiterin Frau Melina Stieler wählte passend zu meinem Handikap die Passstücke und Geräte aus und bereits nach dem 2. Versuch konnten wir abschließen.
Respekt vor der Ziel- und Treffsicherheit mit der die nette Frau Stieler arbeitete, das hätte ich vorher und nach so langer Zeit mit täglich getragenen Hörgeräten nicht für möglich gehalten.
Fazit: ich habe tatsächlich wieder den Sekundenimpuls meiner Armbanduhr gehört. Mit den "Neuen" funktioniert auch das Telefonieren mit dem Handy ohne Störgeräusche. Die Welt um mich herum ist wieder viel lauter geworden - was auch nicht immer positiv ist. Probleme gibt es leider immer noch - aber es war schon schlimmer und wie es früher einmal war, kann es leider nie wieder sein. Mein Dank gilt dem gesamten Annaberg-Buchholzer terzo-Team für die rundum nette, aufmerksame und äußerst fachkundige Beratung und Betreuung. Ich empfehle Euch so oft es geht vorbehaltlos weiter!
Nicht überall und bei allen Betroffenen scheint das aber so gut zu funktionieren wie in diesem Fall, denn zum Beispiel mein Schwager nutzt seine HdO-Geräte nur gelegentlich und ist weit weniger zufrieden.
Dieses momentan gute Gefühl hoffe ich über die nächsten 6 Jahre beibehalten zu können und dann wissen wir einiges mehr.
Viele Bewertungen anderer Kunden habe ich in den Minuten der Wartezeit lesen können und weiß heute, dass nichts übertrieben wurde und wie wichtig jede einzelne Verbesserung für den Betroffenen ist.

Macht weiter so!

Buchholz, Mai 2017

 

 

Folgebericht:

Nach einem Jahr Umgang mit dem TERZO-Service kann ich die Erfahrung und fachliche Kompetenz mit der die HG-Akustikmeisterin Frau Stieler „meine" HG auswählte sogar noch höher einschätzen. Ein Grund dafür sind auch die bisherigen Kosten. Zwar sind die beiden Ohrpassstücke nicht gerade billig, aber wegen der integrierten und leicht auswechselbaren Cerumenfilter verkleben die winzigen Lautsprecher nicht mehr so schnell. Deren kostenintensiver Austausch ist bisher nicht notwendig geworden. Zu den Ohrpassstücken möchte ich noch erwähnen, dass ich diese fast nicht spüre-also vor dem Duschen vorsichtshalber noch einmal prüfen ob sie wirklich raus sind. Auch sind mir beim Arbeiten, Brille abnehmen oder Sturzhelm absetzen die HG nicht mehr herausgerutscht. Das ist bei den Vorgängern (Schirmehen an den Hörern) leider häufig vorgekommen. Beim vorherigen Anbieter wurden die Geräte wärmegetrocknet. Vielleicht hat dies das Verkleben der winzigen und empfindlichen Lautsprecher unterstützt. „TERZO-PerfektDry Lux" arbeitet mit UV-C Desinfektion und das scheint den HG momentan besser zu bekommen. Auch können die Batterien während des Vorgangs in den Geräten verbleiben. Für mich sind das alles durchweg positive Erfahrungen, die ich hiermit gern weitergeben möchte. Bemerkenswert ist bestimmt, dass ich jetzt wieder 2 HdO-HG der Firma „oticon" (die gleichen wie auch vorher) täglich ca. 12 Stunden trage. Dass es solche Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Hörgeräte­akustikern gibt, habe ich nicht für möglich gehalten. Und darum bedanke ich mich nochmals bei Frau Stieler für (diese jedenfalls für mich) so gute und erfolgreiche Arbeit. Buchholz, April 2018