Hörgerätenutzung verbessern

Noch immer fristen Hörgeräte ein Schattendasein. Das ist eigentlich völlig unbegründet, denn sie sind mittlerweile moderne Hightech-Geräte, durch die Menschen mit einer Hörminderung in die Lage versetzt werden können, wieder besser zu hören und so ihre Lebensqualität zu verbessern. Um das erreichen zu können, müssen die Hörgeräte vom Hörakustiker individuell auf die Bedürfnisse der Betroffenen angepasst werden. 

Es ist beispielsweise möglich, die Hörleistung am Telefon oder in einer lauten Umgebung zu steigern, indem einfach bedienbare, drahtlose Anbindungsmöglichkeiten genutzt werden. 

Gehörtherapie kann beim Einstellen eines Hörgerätes helfen

Betroffene haben die Möglichkeit, mit der terzo-Gehörtherapie ihre Hörfilter zu schulen. Bei dem individuellen vorgelagerten Hörtraining erhalten Sie Trainingshörgeräte, die Sie bereits tragen, wenn Sie Ihre Übungen mit der Trainings-CD ausführen. In Kombination mit der anschließenden, individuellen Anpassung der eigenen Hörgeräte durch den Hörakustiker sollten Sie nach der Gehörtherapie die Qualität von Hörgeräten und Unterschiede von Einstellungen besser beurteilen können, was Ihnen bei der richtigen Wahl Ihrer dauerhaften Hörgeräte eine Hilfe ist.

Tipps zum verbesserten Verstehen

  • Den Gesprächspartner stets ansehen, so dass Sie viele Wörter auch unterstützend von den Lippen ablesen können.
  • Möglichst wenig Umgebungsgeräusche: Betroffene sollten zum Beispiel das Radio oder den Geschirrspüler abschalten, wenn sie sich unterhalten möchten. Bei lauten Außengeräuschen kann es auch helfen, das Fenster zu schließen. Und für ein Treffen mit Freunden ist es ratsam, ein Restaurant oder ein Café zu bevorzugen, in dem ein niedriger Lärmpegel vorherrscht.
  • Fragen Sie nach Zubehör für das TV-Gerät. Hier oder auch am Telefon können drahtlose Anbindungsmöglichkeiten ihr Hörerlebnis verbessern.
  • Lassen Sie regelmäßig Service-Checks für Ihre Hörgeräte durchführen.
  • Tragen Sie Ihre Hörgeräte regelmäßig und ganztägig (10 bis 12 Stunden). Gerade, wenn Sie die Geräte neu erhalten, muss sich Ihre Hörverarbeitung erst an die Geräte gewöhnen.