• Wir beraten sie gern: 03675 - 82698800

So funktioniert unser Gehör

Die Basis des guten Verstehens

Das Gehör ist ein einzigartiges Organ mit vielen Facetten, die für gutes Hören notwendig sind. Unsere Ohren leiten Schallwellen ins Innenohr, die dort Hörimpulse für unser Gehirn erzeugen. Das Ohr nimmt den Schall auf, das Gehirn verarbeitet ihn. Ohren und Gehirn arbeiten 24 Stunden am Tag. Sogar im Schlaf ist unser Gehör noch aktiv! Damit gelten die Ohren als zuverlässigste Verbindung zur Umwelt. Wenn es Ihnen zunehmend schwerfällt, andere Menschen zu verstehen, ist das ein Anzeichen dafür, dass Ohr und Gehirn Schaden genommen haben.

Beeinträchtigungen durch Alltagslärm und andere Faktoren

Ursache hierfür kann der Alltagslärm sein, dem unser Gehör ausgesetzt ist. Dieser schädliche Lärm kann sowohl arbeitsbedingt als auch Freizeitaktivitäten geschuldet sein. Seien es laute Motoren, dröhnende Musik bei Konzerten oder im Nachtclub oder generell ein ständiger Musikkonsum bei hoher Lautstärke – all diese Geräusche beeinträchtigen auf Dauer unser Gehör. Neben der Schädigung durch permanente laute Geräusche tritt in manchen Fällen aber auch ein plötzlicher Hörverlust auf – der sogenannte Hörsturz. Andere Menschen sind von einem Tinnitus geplagt und nehmen ständig einen piepsenden Ton im Ohr wahr. 

Folgen dieser Beeinträchtigungen

Die Folgen dieser Beeinträchtigungen können gravierend sein: Begleiterscheinung einer Schwerhörigkeit oder dem Verlust des Hörens ist oftmals eine soziale Isolation. Denn Menschen, die schlecht hören, ziehen sich in der Regel immer mehr zurück, weil es ihnen zunehmend schwerer fällt, zu kommunizieren. Hörverlust kann auch gravierende gesundheitliche Folgen haben: Menschen mit einem unbehandelten Hörverlust erkranken bis zu fünf Mal häufiger an Demenz. 

Besser hören mit Hörgeräten

Um solchen Folgen entgegenzuwirken, sollte eine Hörminderung möglichst schnell behandelt werden. Heutzutage gibt es eine Vielzahl an modernen Hörgeräten, die verschiedene Funktionen haben und sich individuell auf das Gehör und die Hörminderung des jeweiligen Trägers einstellen lassen.